Aischgründer Karpfen


Der "Aischgründer Karpfen" ist seit 2012 eine EU-geschützte Herkunftsangabe. Ziel ist es dabei, dem Verbraucher optimale Qualität bieten zu können und die Sicherheit, dass der Fisch aus dem Aischgrund stammt.
Ein Karpfen darf dann "Aischgründer Karpfen" heißen, wenn


- der Fisch aus dem Aischgrund stammt
- die Form hochrückig ist
- er mit viel Platz aufwächst
- der Teichwirt zur Naturnahrung nur Getreide oder
   Hülsenfrüchte zufüttert
- der Fettgehalt max. 10% beträgt


Durch den hohen Anteil an Naturnahrung sind die Fische mager und haben einen hohen Anteil an langkettigen Omega-3-Fettsäuren. Teichwirte, die "Aischgründer Karpfen" erzeugen, werden in einem Register geführt (www.karpfenland-aischgrund.de), müssen die Auflagen einhalten undwerden kontrolliert.

Ab dem 2. September ist es wieder soweit - wir bieten Ihnen die Karpfen in gewohnter Qualität an.



½ Aischgründer Karpfen gebacken
mit Kartoffelsalat und gemischtem Salat

½ Aischgründer Pfefferkarpfen gebacken
mit Kartoffelsalat und gemischtem Salat

Aischgründer Karpfenfilet vom Grill
mit Kartoffelsalat und gemischtem Salat

Aischgründer Karpfenfilet gepfeffert mit feiner Zitronennote,
Kartoffelsalat und gemischtem Salat

Aischgründer Karpfenfilet mit Frischkäsefüllung
auf Bandnudeln in bunter Pfeffersauce,
dazu gemischten Salat

 

 

Zurück